David Friedhof ist neuer TVB-Jugendkoordinator

//eingestellt von J. Brüggemann

Jugendkoordinator.JPG
links: David Friedhof - rechts: Stephen Milius

Ab sofort wird der 39-jährige Diplom-Ingenieur für integrierte Produktentwicklung David Friedhof die Aufgaben des Jugendkoordinators in der Handballabteilung des TV Bissendorf-Holte vom bisherigen kommissarischen Amtsinhaber Stephen Milius übernehmen, der dieses Amt 2 Jahre bekleidete und neben seinen Trainerämtern für den TVB, der Osnabrücker Handballregion und den Handball-Verband Niedersachsen ein wenig mehr Zeit seinem Masterstudiengang der sozialen Arbeit widmen möchte.

David Friedhof ist selbst ein Kind der Bissendorfer Handballschmiede und wechselte im Seniorenalter zum ehemaligen Zweitligisten TuS Spenge, für den er seinerzeit als Rückraum Mitte die Fäden zog. Seit einigen Jahren ist er bereits als TVB-Trainer im Mini-, F- und E-Jugendbereich aktiv und konnte sich einen ausreichenden Einblick in die erfolgreiche TVB-Jugendarbeit verschaffen. Insgesamt schloss sich für David dadurch ein Kreis. Bereits seine Mutter Maria war viele Jahre als Trainerin im Minihandball tätig. Seine Schwester Heike und sein Schwager Karsten sind ebenso ehemalige Bissendorfer Handballer und nunmehr sind es die eigenen Kinder, Neffen und Nichten, die die Farben des TVB tragen.

Ziel ist und bleibt es, die erfolgreichen Kooperationen mit insgesamt 4 Grundschulen weiter zu führen und zu intensivieren. Dieses ist die Grundlage dafür, dass der untere Jugendbereich besonders gut aufgestellt ist. Hier neben soll versucht werden, die Teams der männlichen Jugend dauerhaft in den höchsten Spielklassen zu etablieren und in zwei  Jahren wieder an den Qualifikationsrunden zur A-Jugend-Bundesliga (JBLH) teilzunehmen. Diese jungen und gut ausgebildeten Spieler sollen im Anschluss nahtlos an das 1. Herrenteam herangeführt werden. Im weiblichen Bereich soll talentierten Jugendmannschaften die Teilnahme am überregionalen Spielbetrieb ermöglicht werden.

Der TVB-Handballvorstand wünscht David F. viel Handballerglück und ein gutes Händchen für seine neue Tätigkeit und bedankt sich bei Stephen M. für sein großes Engagement.