Regionspokal-Sieger der OsHr/HROM 2017/2018

//eingestellt von J. Brüggemann

Herren3_RegPok_20180203.jpg

Am Samstagmittag, den 03.02.2018 brach die 3.Herren zum Pokal-Final 4 der OsHR/HROM nach Damme in einem für dieses Event extra gecharterten Bus auf.

An dieser Stelle bereits wollen wir uns bei den mitgereisten Fans für die sensationelle Unterstützung bedanken.

Gegen eine hocheingeschätzte, in Karnevalslaune befindlichen und hoch motivierten Dammer Team trat man im ersten Halbfinale an. In den ersten Minuten entwickelte sich das zu erwartende harte, aber an dieser Stelle auch faire Spiel, was auch durch einem an diesem Tag starken Schiedsrichterduo gepfiffen wurde. Ab Mitte der ersten Halbzeit hatten wir den starken Rückraum von Damme aber immer besser in den Griff bekommen und konnten uns durch Tempogegenstöße Tor für Tor absetzten.

Zur Halbzeit stand ein 8:14 für den TVB an der Anzeigetafel. Beruhigend, aber erst mit halber Miete im Gepäck, gingen wir weiter hochmotiviert in die 2. Halbzeit. Wissend natürlich, dass Damme nochmal alles nach vorne werfen würde. Dies geschah auch in der 34. Minute, wo der Gegner noch einmal auf 3 Tore aufkam. Bei noch sechs zu spielenden Minuten ließen wir uns aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten das Match am Ende recht deutlich mit 18:24 Toren für uns entscheiden und verdient ins Finale einziehen.

Mit breiter Brust und gestärkt durch die dargebotene Leistung, aber auch mit der Sicherheit, dass gerade unsere Abwehrarbeit im Zusammenspiel mit unseren beiden Torhüter Milius/Detmer funktionierte, ging man ins Finale gegen die 1. Herren des VfL Bad Iburg.

Der VfL bestritt das 2. Halbfinale gegen Titelverteidiger, die SG Teuto Handball 2. Gerade in der 2. Halbzeit boten die Iburger eine kämpferisch und spielerisch starke Leistung und sind auch wie wir hoch verdient mit 18:21 Toren ins Finale eingezogen.

Im Vorfeld des Finales zeigte der Gastgeber SV Damme noch ein tolles Rahmenprogramm in Verbindung mit dem an diesem Wochenende stattfinden Dammer Karneval. Auch hier ein Lob an den Gastgeber für die tolle Organisation.

Im Finale zeigten sich dann, dasa unser an diesem Tage eingesetzter Rückraum nicht zu stoppen war. Nur in den ersten 12 Minuten konnte der VfL noch mithalten, doch dann spielten sich alle Bissendorfer Spieler in einen Torrausch und man baute den Vorsprung zwischenzeitlich auf bis zu 10 Toren aus.

Am Ende stand ein 25:16 für den TVB in einem auch wieder von beiden Mannschaften fair geführten Finale und man konnte zum ersten Mal den Regionspokal nach Bissendorf holen. Riesen Freude bei allen Spieler, unbeeindruckt der Pfiffe, der wohl immer noch enttäuschten heimischen Dammer Karnevalfans, feierte man diesen verdienten Erfolg. Auswärts unter Wettkampfbedingungen findet und sucht man auch selten sportliche Freunde.

Alle im Finale eingesetzten Spieler zeigten eine starke Leistung und so konnte sich fast jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen. Wir feierten noch bis spät in die Nacht und können auch mit diesem Erfolg gestärkt und mit viel Selbstbewusstsein in die restliche Saison gehen.

Autor: Sebastian Heise