Zurück in der Spur

//eingestellt von J. Brüggemann

Herren1_2017_Mayer_Simon_a.jpg
Foto: Moritz Frankenberg
Herren1_2017_ac.jpg
Foto: Moritz Frankenberg

Starkes Stüve-Comeback

Gut 200 Zuschauer fanden sich in der Bissendorfer Sporthalle ein und wurden nicht enttäuscht. In einer gutklassigen Handballoberliga-Partie besiegte der TV Bissendorf-Holte die Gäste vom SV Beckdorf verdient mit 35:26.

Bissendorf begann mit einer Überraschung: Christoph Stüve, bis zur letzten Saison ein großer Abwehrstabilisator, feierte ein starkes Comeback. Obwohl Stüve erst wenig mit dem Team trainieren konnte, brachte er der Deckung große Sicherheit. Zusammen mit Fabian Rußwinkel bildete er einen kompakten Mittelblock.

Beide Teams begannen schwungvoll und temporeich. Bis zum 10:10 (19. Minute) war es eine Partie auf Augenhöhe. Dann setzten sich die Gastgeber binnen vier Minuten auf 15:11 ab. Großen Anteil daran hatten die Brüder Fabian und Christian Rußwinkel sowie der treffsichere Simon Mayer. Den Kreisläufer bekam die Beckdorfer Abwehr nicht in den Griff. Häufig konnten ihn die Beckdorfer nur durch ein Foulspiel bremsen. Die daraus resultierenden Strafwürfe verwandelte Christian Rußwinkel sicher.

Beim Seitenwechsel waren die Gäste beim Stand von 16:20 (Bissendorf) noch auf Tuchfühlung. Doch mit Beginn der zweiten Halbzeit kam die stärkste Phase der Schützlinge von TVB-Trainer Malte Mischok. Binnen zehn Minuten erzielten die Bissendorfer sechs Treffer – die Vorentscheidung. Torhüter Robin Maroldt war eine große Stütze des TVB. Zudem gab es trotz vieler Wechsel keinen Leistungsabfall. Der TVB kann nun etwas beruhigter in die nächsten Spiele gehen. „Wir haben nach doch zuletzt enttäuschenden Leistungen ein starkes Spiel abgeliefert“, lobte Mischok.

Autor: Karl-Heinz Klenke

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 05.02.2018

Infos zum Spiel

Oberliga Männer Nordsee

TV Bissendorf-Holte

SV Beckdorf

35:26